Bibliothek

Neu in unserer Bibliothek

© Beltz

Wie viel ist noch normal?
Alkoholprobleme erkennen und überwinden

 

Suchen Sie auch in unserem Online-Katalog

VIVID spezial

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© VIVID

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckansicht

Eltern von Kindern bis zehn Jahren

Warum muss Suchtprävention schon im Kindesalter beginnen, wo Kinder doch noch weit weg davon sind „Drogen“ zu konsumieren?

Suchtvorbeugung setzt so früh als möglich an, da die Basis für eine starke Persönlichkeit bereits in der frühen Kindheit gelegt wird. Dabei spielen Eltern, als engste und wichtigste Bezugspersonen, eine wegweisende Rolle.

Als zentraler Schutzfaktor gegenüber Sucht gilt der Erwerb von Lebenskompetenzen. Das sind angemessene Strategien im Umgang mit Mitmenschen und Problemsituationen. Unter Lebenskompetenzen versteht man zum Beispiel das aktive Lösen von Problemen, die Fähigkeit soziale Kontakte aufzunehmen oder den Umgang mit negativen Emotionen und Stress. Damit Kinder diese Fähigkeiten entwickeln können, benötigen sie BegleiterInnen und Vorbilder. Sie als Eltern können viel dazu beitragen.

Wie Sie Ihr Kind vor einer möglichen Suchtentwicklung schützen können, erfahren Sie im Rahmen eines Elternvortrags oder in einem dreiteiligen Elterncafé.

Wir bieten Infomaterialien und Broschüren zu unterschiedlichen Themen.

© VIVID