Glücksspiel


Unter Glücksspiel versteht man Spiele mit Geldeinsatz, bei denen der Ausgang überwiegend vom Zufall bestimmt wird. Von Glücksspiel kann man süchtig werden. Betroffene verspielen dann sehr viel Geld mit verheerenden finanziellen Folgen für sich und ihre Familien. Die Glücksspielformen mit den meisten SpielerInnen mit Spielproblemen sind Glücksspielautomaten, Sportwetten und klassische Kasinospiele wie Roulette, Poker und Black Jack. 

Nach dem internationalen Klassifikationssystem DSM-V handelt es sich bei pathologischem Spielen um ein andauerndes und wiederkehrendes fehlangepasstes Glücksspielverhalten das sich in mindestens vier der folgenden Merkmale ausdrückt:


Laut der Studie "Glücksspiel und Spielerschutz in Österreich" (Kalke et al 2011)  sind ca. 0,66% der Bevölkerung glücksspielsüchtig. Weitere 0,43% weisen ein problematisches Spielverhalten auf und sind demnach suchtgefährdet.  Arbeitslosigkeit und aktuelle Spielprobleme in der Familie sind die wichtigsten Faktoren, die das Risiko für Glücksspielprobleme erhöhen. Weitere Risikofaktoren sind Alter bis 35 Jahre, männliches Geschlecht, niedriges Bildungsniveau und Migrationshintergrund.

Die ARGE Suchtvorbeugung hat in einem Positionspapier (PDF) 10 Punkte zusammengefasst, die in den nächsten 10 Jahren umgesetzt werden sollten, um Risiken und Probleme im Zusammenhang mit Glücksspiel und Sportwetten weitgehend zu entschärfen.

©iStock_Alina555Wussten Sie, dass im Gesetz steht, wieviel man an einem Glücksspielautomaten zu verlieren hat?
Das Steiermärkische Glücksspielautomatengesetz (§20 Abs. 2 StGSG) regelt, dass die sogenannte Gewinnausschüttungsquote bei Automaten zwischen 85 und 95 Prozent betragen muss. Das bedeutet, dass man auf lange Sicht von jedem eingesetzten Euro 85 bis 95 Cent zurückbekommt – also unterm Strich 5 bis 15 Cent pro Euro verliert.
Sollte man also zufällig an einem Automaten einen höheren Gewinn machen, sollte man damit nach Hause gehen. Wenn man den Gewinn wieder einsetzt, wird man ihn wieder verlieren. Der Automat ist so programmiert, das steht sogar so im Gesetz.


Glücksspiel TeilnehmerInnenbereich


VIVID - Fachstelle für Suchtprävention
Zimmerplatzgasse 13/I
A-8010 Graz
Tel: 0316/82 33 00
Fax: 0316/82 33 00-5
E-Mail: info@vivid.at
Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Do 14:00-17:00 Uhr
Di, Fr 9:00-12:00 Uhr