Entzugserscheinungen

Da der Körper Nikotin gewöhnt ist, kann es beim Aufhören vorübergehend zu Entzugserscheinungen kommen. Diese sind eine Reaktion des Körpers auf die fehlende Nikotinzufuhr und werden schwächer, wenn der Körper entgiftet ist. Die meisten ehemaligen RaucherInnen berichten, dass die Entzugssymptome zwei bis drei Wochen nach der letzten Zigarette weitgehend verschwunden sind. Treten Entzugssymptome auf, so können diese sehr verschieden sein und fallen je nach Person unterschiedlich stark aus.

Häufige Entzugserscheinungen:

Gegen körperliche Entzugserscheinungen gibt es hinreichend überprüfte, wirksame Arzneimittel, wie etwa den Nikotinkaugummi, die Nikotinlutschtablette oder das Nikotinpflaster. Nikotinpräparate stellen eine vorübergehende Unterstützung dar, die das Aufhören erleichtern. Mehr Informationen

Unterstützung beim Rauchfrei-Bleiben und bei Rückfällen erhält man beispielsweise beim Rauchertelefon.


VIVID - Fachstelle für Suchtprävention
Zimmerplatzgasse 13/I
A-8010 Graz
Tel: 0316/82 33 00
Fax: 0316/82 33 00-5
E-Mail: info@vivid.at
Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Do 14:00-17:00 Uhr
Di, Fr 9:00-12:00 Uhr