VIVID spezial

 

 

 

© VIVID

 

 



 

 



 

 



 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 


Druckansicht

Gut zu wissen

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol ist wichtig © PixabayStoff

  • trinkbarer Alkohol ist Ethanol
  • entsteht durch Gärung oder Destillation ("Brennen")
  • nach Tabak in Österreich das am weitesten verbreitete Suchtmittel

Wirkung

  • entspannend
  • die Stimmung hebend
  • enthemmend
  • leicht bewusstseinsverändernd

Wer mehr trinkt …

  • reagiert langsamer
  • ist weniger konzentriert
  • neigt eher zu Aggression oder Depression

Wirkung hängt auch ab von ...

  • der seelischen und körperlichen Verfassung
  • der Trinkmenge
  • dem Körpergewicht

Gefahren

  • Zellgift Alkohol gelangt über das Blut in den ganzen Körper
  • fast alle Organe können in Mitleidenschaft gezogen werden
  • Leber (Alkoholabbau) ist am meisten betroffen

Erste Hilfe leisten und Rettung (Tel. 144) holen bei ...

  • Bewusstlosigkeit
  • Atemstörungen oder Atemlähmung

Tipps für den Umgang

Kein Alkohol wenn …

  • du arbeitest, lernst, sportelst oder Auto fährst.
  • du nichts gegessen hast.
  • du schlecht drauf bist.

Wenn du Alkohol trinkst, dann ...

  • trinke langsam und bleib bei einer Sorte Alkohol.
  • trinke zwischendurch auch alkoholfreie Getränke.
  • schau auf den Alkoholgehalt.

Wichtig:

  • Lass dich nicht zwingen, Alkohol zu trinken. Je mehr alkoholfreie Tage, desto besser!

Jugendgesetz:

  • Kein Alkohol unter 16 Jahren.
  • Kein gebrannter Alkohol unter 18 Jahren.

Wer noch mehr zu dem Thema wissen will, ist bei unseren Kollegen der Suchtvorbeugung Vorarlberg gut aufgehoben. Auf deren Website Suchthaufen findet ihr wichtige Tipps und Antworten zu Fragen rund um die Themen Alkohol, Nikotin, Cannabis, Medien und Sucht. Falls es dazu Fragen gibt, dann meldet euch bitte bei uns.