Bibliothek

VIVID spezial





 


© VIVID

 

 

 



Druckansicht

European Tobacco Control Scale

Wie leicht ist es in einem Land, mit dem Rauchen zu beginnen? Wie leicht ist es, mit dem Rauchen aufzuhören? Wie sind Tabakprodukte und Nikotinprodukte gesetzlich geregelt? All das erforscht die "Tobacco Control Scale" (TCS).

Die Tobacco Control Scale ist ein Ranking, das die Umsetzung gesetzlicher Tabakkontrolle auf Ebene von Nationalstaaten misst. Angefangen hatte es mit europäischen Ländern. Inzwischen unterziehen sich weltweit immer mehr Länder diesem internationalen Vergleich. Die frühere "European Tobacco Control Scale" wurde daher 2020 zur "Tobacco Control Scale".

Gemessen werden sechs Indikatoren, die zentrale, wirksamen Maßnahmen der Tabakkontrolle unter die Lupe nehmen:

  1. Höhe der Steuern auf Tabakprodukte
  2. Rauchverbote im öffentlichen Raum, z.B. in der Gastronomie
  3. Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung
  4. Werbe- und Marketingverbote
  5. Warnhinweise auf Tabakprodukten
  6. Entwöhnangebote für Rauchende

Je nachdem, wie gut ein Staat diese sechs Maßnahmen umsetzt, wird er im Rahmen der Tobacco Control Scale bewertet. Die einzelnen Maßnahmen werden entsprechend ihrer Wirkung bewertet. Was sich in anderen Ländern als besonders wirksam herausgestellt hat, wird höher bewertet.

Die Tobacco Control Scale wird seit 2006 alle drei Jahre veröffentlicht. Österreich hatte seit Beginn vier Mal in Serie den letzten Platz inne. 2019 gelang der Aufstieg ins internationale Mittelfeld.

Mehr: