Bibliothek

Neu in unserer Bibliothek

© Verlag: Christophorus-Verlag

Das Farbenmonster: Ein Pop-up-Bilderbuch

 

Suchen Sie auch in unserem Online-Katalog

VIVID spezial

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© VIVID

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckansicht

Gastronomie

Mit 1. Jänner 2009 wurde per österreichischem Tabakgesetz (BGBL. I 120/2008) das Rauchen auch in der Gastronomie zur Ausnahme und ist nur in abgeschlossenen Räumen ab 80 Quadratmeter Betriebsgröße erlaubt. Bis zu einer Lokalgröße von 50 Quadratmeter darf die Wirtin/der Wirt selbst entscheiden, ob er ein Raucher- oder ein Nichtraucherlokal führen möchte. Bei Lokalitäten bis 80 qm entscheidet die Behörde, ob eine räumliche Trennung zumutbar ist.

In jedem Fall muss der Nichtraucherbereich der Hauptraum des Lokals sein und mindestens 50 Prozent der Gesamtfläche betragen. Ob es sich bei den betreffenden Betrieben um Raucher- oder Nichtraucherlokale handelt, muss laut Gesetz bereits am Eingang zum Lokal sowie am Eingang zu den jeweiligen Gasträumen klar gekennzeichnet sein.

News-Meldungen

Aufregung um Rauchverbot in der Gastronomie

Der Weg zum Nichtraucherbereich und zum WC in Lokalen muss rauchfrei sein. Zu diesem Schluss kam das österreichische Höchstgericht. Laut Gesundheitsministerium habe das Gesetz bisher auch schon gegolten - dieser spezielle Bereich sei bislang nur noch nicht ausdefiniert worden.
Quelle: Kleine Zeitung, 25.7.2013