Bibliothek

Neu in unserer Bibliothek

© Verlag: Christophorus-Verlag

Das Farbenmonster: Ein Pop-up-Bilderbuch

 

Suchen Sie auch in unserem Online-Katalog

VIVID spezial

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© VIVID

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckansicht

Schule

Ausnahmsloses Rauchverbot herrscht in all jenen Räumen, in denen Unterrichts- und Fortbildungsveranstaltungen oder schulische Aktivitäten stattfinden. Dieses Verbot ist somit nicht nur für Schulen, Kindergärten und Horte gültig, sondern auch für Einrichtungen, in denen zusätzlich zum Angebot für Kinder und Jugendliche Erwachsenenbildungsmaßnahmen durchgeführt werden.

Sofern es sich bei einer Schule um keine allgemein bildende Pflichtschule handelt, kann der Schulgemeinschaftsausschluss Raucherplätze an den zu Schule gehörenden Freiflächen (Schulhof, Parkplatz, Sportanlagen) beschließen.
Wird eine Einrichtung ausschließlich von Erwachsenen besucht, kann von der Ausnahme Gebrauch gemacht und ein Raucherzimmer eingerichtet werden (§ 12 Abs. 1. Z 1 und 3 Tabakgesetz).

Mehrzweckhallen und Räume, die nicht nur reinen Unterrichtszwecken dienen, unterliegen für die Dauer der Nutzung zu Unterrichts- oder Fortbildungszwecken, sowie für jenen Zeitraum, der für eine Entlüftung des Raumes notwendig ist, dem gesetzlichen Rauchverbot.

In Räumen, in denen Kinder und Jugendliche aufgenommen, beaufsichtigt oder beherbergt werden wie beispielsweise in Schulen, Kindergärten und Horten, gilt ein so genanntes „ausnahmsloses Rauchverbot“. Das bedeutet, dass in solchen Einrichtungen selbst die Installierung eines Raucherraumes untersagt ist (§ 13 Abs. 3 Tabakgesetz).


Mehr: Ausführliche Informationen zum Thema „Nichtraucherschutz in Schulen“ http://www.bmukk.gv.at/ministerium/rs/2006_03.xml