VIVID spezial

 

 

 

© VIVID

 

 



 

 



 

 



 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 


Druckansicht

Ursachen

Ebenso wie eine Sucht nicht von heute auf morgen entsteht, gibt es auch nicht nur einen Grund für eine Suchtentstehung. Die Ursachen sind immer komplex, verschiedene Einflüsse und Faktoren spielen zusammen und Suchtentwicklung ist als ein dynamischer Prozess zu sehen.

Es gibt nicht DIE Suchtursache. Hinter jeder Sucht steckt ein kompliziertes Miteinander von verschiedenen suchtbegünstigenden Faktoren.

Als Erklärungsmodell wird oft das Ursachendreieck verwendet, wie es in der folgenden Grafik abgebildet ist. Bei diesem Modell wird die Suchtentwicklung aus dem Spannungsfeld zwischen Person, sozialem Umfeld und Substanz bzw. Verhalten erklärt. Bei der Entstehung von Sucht sind immer alle drei Dimensionen beteiligt.

Zu "Person" zählen alle für die Wirkung wichtigen personenbezogenen Faktoren, wie etwa das Geschlecht, Körpergewicht oder die psychische Verfassung.
Unter "Substanz" bzw. Verhalten fallen pharamkologische Eigenschaften der Substanz oder die Art und Häufigkeit des Konsums.
Das "soziale Umfeld" spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle. Hierzu zählen gesetzliche Bestimmungen, gesellschaftliche Werte oder die Dazugehörigkeit zu einer bestimmten Subkultur.

Die Suchtentwicklung ist nicht aus einem einfachen Ursache-Wirkungszusammenhang der einzelnen Faktoren zu erklären. Dieser Prozess erfolgt nicht von heute auf morgen. Jede Sucht hat eine Geschichte bzw. ist das Resultat einer jahrelangen Entwicklung, die meist im Verborgenen bleibt und vielfach unbemerkt mit dem Ausweichen vor unangenehmen Situationen beginnt.

Präventionsarbeit erfordert das Suchen von Lösungen dort, wo die Ursachen für das Suchtverhalten liegen - bei den Schwierigkeiten im Alltag, bei der Persönlichkeit des Menschen, bei den Einflüssen aus der Gesellschaft und bei den Suchtmitteln.

Quelle: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (Hrsg.): Suchtprävention in der Schule. Informationsmaterialien für die Schulgemeinschaft. Wien 2012.