Juni 2024: Seminarreihe für Elementarpädagog*innen

Wie pädagogische Fachkräfte in elementaren Bildungseinrichtungen Kindern aus suchtbelasteten Familien als Vertrauenspersonen eine wertvolle Stütze sein können.
News

„Gefühlsachterbahn – Was Kinder in suchtbelastenden Familien brauchen“

Ist ein Familienmitglied von Sucht betroffen, belastet das die ganze Familie und insbesondere die Kinder. Einige von ihnen werden später selbst süchtig, weil über Sucht selten offen gesprochen wird und Kinder die Schuld für Konflikte oft bei sich selbst suchen.

Pädagogische Fachkräfte in elementaren Bildungseinrichtungen können als Vertrauenspersonen für diese Kinder eine wertvolle Stütze sein. Im Rahmen der 3-teiligen Seminarreihe „Gefühlsachterbahn – Was Kinder in suchtbelastenden Familien brauchen“ werden Grundlagen der Suchtprävention vermittelt, das Setting „suchtbelastete Familie“ mit den unterschiedlichen Rollen, Abläufen und Facetten beleuchtet und die Erweiterung der Handlungskompetenzen des pädagogischen Fachpersonals gefördert.

Zeit und Ort

  • 05. Juni 2024 | 12. Juni 2024 | 19. Juni 2024 | jeweils 14:30 – 18:30 Uhr
  • JUFA Klosterhotel Judenburg | Kaserngasse 22, 8750 Judenburg

Referent*innen

  • Mag.a Carmen Klein-Dupkanic
  • Alexandra Reitter, BA MA
  • Vertreter*in Sozialarbeit BH Murtal

Anmeldung

bitte per E-Mail an Alexandra Reitter BA MA
T 0676 / 8708 32010
E alexandra.reitter@vivid.at