Wie alles begann und was seither passiert ist

Seit der Gründung der Fachstelle im Jahr 1996 konnten wir einige Meilensteine in der Suchtvorbeugung setzen. Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise von der Idee bis hin zu internationalen Auszeichnungen.

Sie haben Fragen oder möchten ein Projekt mit uns starten?

1997 – Eröffnung der Fachstelle

VIVID – Fachstelle für Suchtprävention wird offiziell eröffnet! Die Schwerpunkte liegen auf Schulprojekten und außerschulischer Jugendarbeit.

1998 – Suchtprävention im Kindesalter

Das Angebot von VIVID wird mit Suchtprävention im Kindesalter um einen weiteren Schwerpunkt erweitert – mit dem Ziel, bereits in frühen Jahren einer Suchtentwicklung entgegenwirken zu können.

1999 – Eröffnung von Regionalbüros

VIVID eröffnet insgesamt sechs Regionalbüros (Oststeiermark, Graz-Umgebung, Oberes Murtal, Südweststeiermark, Ennstal und Mürztal). Der Fokus liegt auf Gemeindeprojekten zur Suchvorbeugung.

2003 – Fachstelle für gesamte Steiermark

Die Fachstelle mit den Abteilungen „Kindesalter“, „Jugendalter“ und „Öffentlichkeitsarbeit“ hat ihr Kompetenzzentrum in Graz. Die Angebote sind steiermarkweit verfügbar.

2006 – Fokus auf Eltern und Lehre

VIVID will mit den Schwerpunkten Eltern und Lehre neue Zielgruppen ansprechen, weil Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen in der Suchtprävention eine wichtige Rolle spielen.

2007 – Tabakpräventionsstrategie Steiermark

VIVID wird als Koordinationsstelle mit der Umsetzung der Tabakpräventionsstrategie für das Bundesland Steiermark beauftragt.

2008 – Neuer Standort für Fachstelle

Die Fachstelle bekommt einen neuen Standort. VIVID zieht ins Haus der Gesundheit in der Zimmerplatzgasse 13 in Graz.

2014 – Rauchen passt nicht mehr zu mir

VIVID startet mit dem LKH Graz die Plakataktion „Rauchen passt nicht mehr zu mir“. Mitarbeiter*innen der Klinik, die lange geraucht haben, teilen ihre Beweggründe für den Rauchstopp.

2015 – Gesunde Schule Tabak

Die Schule ist ein wichtiger Ort für Tabakprävention bei Jugendlichen. Die „Gesunde Schule Tabak“ vermittelt Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern einen kompetenten Umgang mit dem Thema.

2017 – Dialogwoche Alkohol

VIVID organisiert im Rahmen der 1. Österreichischen Dialogwoche Alkohol, einer Initiative um Menschen über die Risiken von Alkohol zu informieren, steiermarkweit über 45 Veranstaltungen und setzt diese zum Teil auch selbst um.

2018 – Weniger Alkohol – Mehr vom Leben

VIVID beteiligt sich mit verschiedenen Projekten an „Weniger Alkohol – Mehr vom Leben“, einer Initiative des Gesundheitsfonds Steiermark für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol.

2018 – Smoke Free Award

Mit dem ersten österreichischen Smoke Free Award zeichnet VIVID Menschen aus, die sich besonders für ein rauchfreies Leben engagieren. Der Award – die AERA – wird in sechs Kategorien vergeben.

2018 – Nominierung für EU Health Award

Die Europäische Union verleiht in Brüssel den EU Health Award. VIVID ist unter den elf Nominierten mit der Tabakpräventionsstrategie die einzige österreichische Institution.

2018 – Rauchen passt nicht mehr zu mir

Im Rahmen der Aktion „Rauchen passt nicht mehr zu mir“ erzählen mehr als 250 Menschen ihre Erfolgsgeschichten, warum sie mit dem Rauchen aufgehört haben.

2019 – Gesunde Schule mit neuen Schwerpunkten

In Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskasse erweitert VIVID das Angebot „Gesunde Schule Tabak“ um die Module Alkohol und Medien.

2019 – Auszeichnung für Smoke Free Award

VIVID erhält für den Smoke Free Award gleich zwei Auszeichnungen – Platz 2 beim Deutschen Preis für Online Kommunikation in Berlin und den Polaris Award für politische Kommunikation in Athen.

2019 – Dialogwoche Alkohol

VIVID organisiert im Rahmen der 2. Österreichischen Dialogwoche Alkohol steiermarkweit über 50 Veranstaltungen und setzt diese zum Teil auch selbst um.

2020 – World No Tobacco Day Award

VIVID wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für die jahrzehntelange Arbeit in der Tabakprävention und -kontrolle als erste österreichische Organisation mit dem „World No Tobacco Day Award“ ausgezeichnet.