Rauchen weltweit

Weltweit ist Tabakkonsum laut WHO die führende Ursache von vermeidbaren Todesfällen.

Jährlich rund sechs bis sieben Millionen Tote

Jedes Jahr sterben rund sechs bis sieben Millionen Menschen an den Folgen des Tabakkonsums. Dies betrifft vor allem einkommensschwache Staaten. Wenn der derzeitige Trend anhält, sterben im Jahr 2030 rund acht Millionen Menschen aufgrund von Tabakkonsum.

Am meisten rauchende Männer gab es 2009 in der westlichen Pazifikregion. Hier konsumierten 51 Prozent der männlichen Bevölkerung über 15 Jahre Tabak. Mit einem Raucheranteil von 22 Prozent ist Europa die Region mit den meisten rauchenden Frauen.

Immer mehr Staaten folgen dem Trend, Rauchverbote zu erlassen. Ein Überblick über die internationale Gesetzgebung und die Rauchverbote weltweit bestätigt den internationalen Trend zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung.

 

Mehr dazu: